Altenwerk St. Josef feiert Advent

Das Altenwerk St. Josef feierte Advent mit einem besinnlichen Nachmittag. Kerzen und Tannenzweige, kleine gebastelte rote Nikoläuse schmückten den Pfarrsaal, diese durften die Gäste zum Abschluss mit nach Hause nehmen.
Die Vorsitzende, Frau Frieda Drescher, begrüßte herzlich Herrn Dekan Paul Erber, Herrn Pfarrer Dr. Gerhard Riese, Herrn Pater Czeslaw, Herrn Pfarrer Franz Metzger und Herr Pfarrer Reimund Schrott. Mit großem Applaus wurde Herr Oberbürgermeister Hermann Faul begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Herr Irrgang mit Frau vom Seniorenbeirat der Stadt, Frau Elisabeth Strauß vom evang. Frauenbund – sie vertrat auch die Silberdisteln – sowie die Vertretung der Altenbewegung St. Salvator fanden den Weg zu uns in den Pfarrsaal und wurden willkommen geheißen. Nicht zuletzt wurden auch alle Gäste liebevoll begrüßt.
Herr Dekan Erber sprach nachdenkliche Worte zum Advent und würdigte die Arbeit des Teams vom Altenwerk zum Wohl aller hier anwesenden Senioren. Herr Oberbürgermeister Hermann Faul ergriff das Wort und sprach davon, wie wichtig die Arbeit für die Senioren ist, die sich monatlich auf einen Nachmittag freuen. Er dankte ebenfalls dem Team und erfreute uns mit einer großzügigen Spende,  die unseren Senioren zu Gute  kommt.
Unsere Dezember-Geburtstagskinder wurden mit einem Ständchen geehrt.
Unsere Gäste waren sehr neugierig und erwartungsvoll auf die Veeh-Harfen. Keiner konnte sich so recht darunter ein Musikinstrument vorstellen. Die Veeh-Harfen wurden von Frau Marianne Preßler aus Donauwörth vorgestellt und erklärt. Entwickelt hat sie Herr Veeh – daher der Name – für seinen behinderten Sohn, der gerne Musik hörte und auch spielen wollte. Es ist ein Instrument zwischen Zither und Harfe. Es kann, da die Noten in Kreise umgewandelt wurden, auch ohne Kenntnis der Noten gespielt werden.  Die Musik ist zart und sehr die Herzen berührend. Gemeinsam sangen wir bekannte Advent- und Weihnachtslieder und auch eigens einstudierte Musikstücke kamen zum Vortrag. Sie waren der absolute Höhepunkt des Nachmittags.
Die Kinder der Kita St. Josef erfreuten wie jedes Jahr unsere Senioren und bekamen für das Lied vom Nikolaus viel Applaus und einen Schokoladennikolaus. Bei Kaffee und Gebäck lauschten wir den Harfen und den besinnlichen Texten, die vorgetragen wurden.
Nach gesungenem Lied „O du fröhliche“ verabschiedeten sich die Musikerinnen.
Mit dem traditionellen kleinen Abendessen klang der Nachmittag noch gemütlich aus.
Frieda Drescher